go-eCharger Tipps

https://android.chk.digital/de/ecar-charger-control/go-echarger-tipps/

Hier sammele ich mal ein paar Tipps für die Benutzung des go-e. Freut mich, wenn es jemandem hilft – wer noch Ergänzungen hat, kann mir gerne schreiben

Einrichtung

  • Tipps zur Einrichtung kann man hier finden.

Wichtiges zur neuen Hardware (V2) des go-eChargers:

Die neue Hardware (bzw. Firmware), Geräte-Seriennummer >= 50000, hat anscheinend noch ein Problem, so dass sie ab und zu auf Störung schaltet (z.B. 10 langsam pulsierende LEDs) oder überhaupt nicht reagiert. Dadurch wird die Box evtl. auch nicht gefunden. Lösung, klapt auch nicht immer: per go-e App die Box neu starten, dann das Kabel am Auto abziehen (Box klackt, pulsiert nicht mehr) und wieder einstecken.
Die aktuelle Firmware für die Hardware V2 ist für einen zuverlässigen Betrieb zu instabil, ich kann nur davon abraten und bitten, dem Hersteller Druck zu machen, eine stabile Firmware zu veröffentlichen. Auch ist die Einstellung der gewünschten Lademenge nicht möglich, die Box ignoriert sie – das ist kein Fehler meiner App, sondern der Wallbox!

Allgemeines

  • Seriennummer unter 50000 (also alte Hardware): Wichtig für jedwede Steuerung: stellt sicher, dass ihr die Firmware-Version 040.0 habt.
    Das ist ganz besonders wichtig, wenn man die Box zur PV-geregelten Ladung nutzt, da sonst irgendwann der Flash-Speicher im Eimer ist, da die Schreibzyklen begrenzt sind. Die Versionsnummer bekommt man über die Original-App oder meine (“go-e Extras”) heraus.
  • Seriennummer unter 50000 (also alte Hardware):Das WLAN strahlt etwas stärker nach vorne – wenn man also Probleme hat wegen eines schwachen WLANs, könne eine andere Ausrichtung “Buchse in Richtung Access Point/Repeater” helfen.
  • Meine App gibt es leider nicht für iOS. Tut mir leid, die Zeit habe ich nicht, und auch nicht die Expertise für das Apple-Universum.
  • Sicherungstyp ist “FF2AH250VP” (Superflink 2 Amp, 250V , Ausschaltvermögen 1500A, z.B. bei https://de.rs-online.com/web/p/feinsicherungen/0420094) – Danke Dieter.

Cloud:

  • Die Box kann bei Nutzung meiner App (und anderer “lokaler” Lösungen) von der Cloud getrennt werden, z.B. per “Kindersicherung” in der heimischen Fritzbox – aber ein gelegentliches “Freilassen” wegen Firmware-Updates kann sich schon lohnen.
  • Wer die Box mit Zeitsteuerung betreibt, sollte sie in der Cloud lassen, da sie sicher die Zeit aus der Cloud bezieht.
  • … natürlich auch, wenn die Ladesteuerung über Awattar geschieht… 😉

PV-Steuerung:

  • Meist macht es keinen Sinn, das Auto mehrphasig PV-gesteuert zu laden, denn nur wenigen PV-Anlagen sind so groß, dass sie viel mehr als die Mindestleistung von 4 kW für die Ladung bei 3 Phasen erreichen (jede Phase muss mindestens 6 A liefern zum Ladestart). Also die Wallbox nur einphasig anschließen, einen Umschalter verwenden oder einfacher ein einphasiges Ladekabel nutzen, dann kann man doch mal manuell mehrphasig laden, wenn es nötig ist. Ein paar Tipps gibt es nachzulesen unter
    https://www.goingelectric.de/forum/viewtopic.php?f=105&t=64564, https://www.goingelectric.de/forum/viewtopic.php?f=105&t=64557
  • Manche Autos wachen nicht so einfach auf, wenn die Ladung starten sollte (Peugeot 208, Opel, …). Diese benötigen eventuell den neuen go-eCharger mit der Hardware-Version 3. Hier stellt man den Autotyp per go-e App ein, danach kann man mit meiner App die Ladungen steuern.
  • Manche Autos müssen in der App eventuell auf einen höheren Mindeststrom eingestellt werden (Zoe, 8A), damit die Ladung vernünftig funktioniert.
  • Häufiges Ein- und Ausschalten durch Wolken schadet dem Akku nicht – da die Rekuperation ständig solchen Vorgängen entspricht, darf das keine Nachteile haben.

Alternativ-Nutzungen zu meiner App:

Allgemeine Links:

Hinweise für Selbst-Entwickler:

Erst-Einrichtung des neuen Hardware-Typs V3

Aus https://www.goingelectric.de/forum/viewtopic.php?p=1603648#p1603648:

  • Neuen go-e V3 einschalten
  • WLAN vom Handy mit dem go-e WLAN (SSID “go-e-<Seriennummer>”) verbinden, Hotspot PW von mitgelieferter Karte eingeben
  • neue go-e App starten
  • Setup über Hotspot wählen, weiter
  • WLAN vom Haus/dem aktuellen Ort auswählen, Passwort davon eingeben, verbinden
  • jetzt GANZ WICHTIG in der womöglich ewig langen WLAN Liste nach ganz unten scrollen und auf weiter drücken!
  • nur jetzt und diese eine Mal kommt: Passwort für die neue go-e festlegen, braucht min 10 Zeichen, 2x eingeben, weiter
  • Einstellungen vornehmen, z.B.:
  • Einstellungen/Name,
  • Einstellungen/Helligkeit (100 reicht und spart 2 W Strom, ggf. Ausschalten nach 10 Sekunden ankreuzen)
  • LED Farben, Laden auf rot (255/0/0), Rest ist OK
  • Internet/erweiterte Einstellungen/API V1 für Fremd-Apps aktivieren
  • IP der WB notieren und im Router fest hinterlegen, die IP findet man unter Internet indem man auf das verbunden WLAN klickt
  • jetzt am Handy das WLAN zurück auf sein Hausnetz stellen
  • zurück in der go-e App. gucken ob WB mit neuem Namen noch da ist
  • freuen und los laden

Ergänzung von mir:

  • auch gleich HTTP API V2 aktivieren, auch wenn die noch nicht nutzbar ist.

(*) Hinweis:
Der Token für die Browserapp ist als Cookie im jeweiligen Browser hinterlegt.
Wenn also im Zuge von “Aufräumungsarbeiten” die Cookies gelöscht werden, kann der Browser nicht mehr online gehen.
Solltet ihr also OFFLINE sehen, schaut mal im Tab “Cloud” nach, ob der Charger noch da ist und wenn nicht halt mit dem Token wieder eintragen.
Und nicht vergessen, das Cookie wird in jedem Browser hinterlegt, es kann daher sein, daß mit dem einen Browser alles noch immer geht, weil dort keine Cookie-Bereinigung stattgefunden hat und mit einem anderen Browser, der regelmäßig gewartet wird, auf einmal nix mehr geht.