Version 1.6.3: Neues Feature "Kalendereinträge berücksichtigen" (Standard-Version)

Mit Hilfe von Kalendereinträgen kann man die Alarmliste modifizieren. Hierbei wird die Beschreibung der Kalender-Events der nächsten 7 Tage untersucht.

  • Durch den Text  ‘@Sunrise: <parameters>‘ in der Beschreibung wird ein einzelner Alarm in Personal Sunrise angelegt (mit dem Titel des Alarms).

Durch einen solchen Kalender-Alarm werden automatisch Alarm-Einträge von Vorlagen des gleichen Tags abgeschaltet. Parameter sind entweder Uhrzeit (im 24-h-Format ’08:15′) oder eine Zeitdifferenz zum Start des Kalendertermins (‘-1h30m’).

Man sollte eine eventuelle Erinnerung ausschalten während des Alarmvorgangs, das wäre sonst ziemlich kontraproduktiv.

Für den Tag eines solchen Kalender-Alarms werden Vorlagen-Alarme automatisch ausgeschaltet.

  • Durch ‘@Sunrise:-‘ werden alle Vorlagen-basierte Alarme in dem Zeitrahmen des Kalendereintrags abgeschaltet. Wenn man also zu bequem ist, die Vorlage ‘abzukreuzen’ für einen Urlaub, dann kann ein Kalendereintrag “Urlaub…”  mit ‘@Sunrise:-‘ in der Beschreibung des Kalender-Events Wunder wirken 😉

Man kann aber manuell einzelne Einträge nachträglich ein- bzw. ausschalten, wenn man möchte.

Mein Dank an einen Kunden für die Idee!

Nächste Entwicklungsstufe: die "Chromecast-Edition"

Naja, man ahnt, was kommt, oder?

Hauptaufgabe ist die Nutzung des Chromecast-Sticks (oder eher UFOs in der aktuellen Version), um einen Fernseher als Display für ‘Personal Sunrise’ nutzen zu können. Gerüchtehalber haben manche ja einen TV im Schlafzimmer, dann macht das wirklich Sinn.

Die schweren Aufgabenteile sind:

  1. wie schaltet man den TV damit ein (oder, wenn das nicht klappt, wie bemerkt man das und benutzt dann den herkömmlichen Tablet-Schirm)
  2. ob der TV dunkel genug ist für diese Aufgabe
  3. wie ich ihn wieder in den Schlafmodus versetzen kann (für die Einschlafhilfe)
  4. Fernziel: Auswahl von Bewegtbildern, beispielsweise ein Holzfeuer für die Einschlafhilfe…